Kirche zu Liebenthal

Dorfallee
16559 Liebenwalde OT Liebenthal


Vor 200 Jahren war die Kirche ein schlichter Fachwerkbau. 1894 verwüstete ein Sturm das Gebäude, der Rest verbrannte. Übrig blieb ein geschnitzter Eichenblock – die Taufe aus dem Jahre 1794 und eine Grabplatte

von 1768. Letztere ist eingelassen in die Außenwand der heutigen Kirche.

 

Die neue Kirche wurdeunter Leitung des Königlichen Kreisbauinspektors Jaffe’ erbaut und in Gegenwart des Kaiserpaares eingeweiht. Sie ist in märkischen Backsteinformen im Rundbogenstil errichtet und hat einen seitlich gestellten Turm. 1993 sagte die Denkmalschutzbehörde:

 

Die Dorfkirche von Liebenthal ist ein Denkmal von

großer Bedeutung“.

 

1995 – 1997 wurde die Kirche restauriert, u. a. aus Mitteln des Landkreises Oberhavel und des Denkmalschutzes sowie mit aktiver Mithilfe der Bevölkerung.